Geschichte


AUGARTENHEIM – ÖST.KINDERFREUNDE, GRAZ JAKOMINI

Die Geschichte unseres „Augartenheimes“

1931
Grundstücksverkauf der Stadt Graz lt. Gemeinderatsbeschluss an den Verein „SPÖ Freie Schule Kinderfreunde Steiermark, Ortsgruppe Jakomini“ mit der Auflage:
Der Verein ist verpflichtet, das Kaufobjekt zum Zweck der Jungendwohlfahrt zu verwenden (siehe Stadtarchiv).

1931 – 1933
Errichtung des Hauses „Augartenheim“ durch August Theusl für die Kinder des Bezirkes Graz - Jakomini mit Unterstützung der Steyr Daimler Puch - Arbeiter in freiwilliger Arbeitsleistung, sowie deren Geldspenden für das Baumaterial -
1 Groschen vom Stundenlohn der gesamten Belegschaft .
Gründung der Ortsgruppe Kinderfreunde Jakomini unter August Theusl und Einzug in das fertiggestellte Haus.
Errichtung eines Kinosaales für ca. 120 Personen.
Vermietung von Büroräumlichkeiten an die SPÖ - Graz, Sektion Jakomini.

1934
Konfiszierung der gesamten Liegenschaft „Augartenheim“ durch das damalige Regime (Verbot der Soz. Partei Österr. und deren angeschlossenen Organisationen)

1945
Rückführung der gesamten Liegenschaft „Augartenheim“ zur ursprünglichen Verwendung durch August Theusl, siehe Gedenktafel im Hause.

1950
Durch den Restitutionsfond wurden die gesamten 1934 konfiszierten Vermögenswerte der Österr. Kinderfreunde bundesweit deren Landesorganisationen, in unserem Fall der LO Steiermark, übertragen.

1987
Vermietung des Kinos und der dazugehörenden Konzession der Österr. Kinderfreunde OG Jakomini an den Verein KIZ - Kino Im Augarten.

2003
Verkauf der Liegenschaft „Augartenheim“ durch die Österr. Kinderfreunde, Landesorganisation Steiermark an die „Krottendorferstraße 7“ in Leoben, eine Tochterfirma der SOB BauträgergesmbH. in Leoben.

Seit 1931 – 1934 und von 1945 bis heute wurde das „Augartenheim“ vom Verein Österr. Kinderfreunde (vormals SPÖ Freie Schule), Ortsgruppe Graz - Jakomini nicht nur erbaut, sondern ist auch von ihr erhalten und verwaltet worden, zum Wohle der Kinder und Jugendlichen.

2009
Das Augartenheim Jakomini im Oktober 2009 vor dem Abbruch:

Abbruch des Augartenheimes:

2009 - 2011
Zwischenquartier der Kinderfreunde Jakomini:

ab Juli 2011
Das neue Augartenheim an seinem gewohnten Standort in der Friedrichgasse 24: